1

Frankreich will die restlichen EU-Mitgliedstaaten drängen, den Verkauf von gentechnisch veränderten (GV-) Produkten einzustellen. Damit soll weiteren wissenschaftlichen Untersuchungen der Vorrang eingeräumt werden, um Verbraucherängste zu berücksichtigen, wie die Financial Times heute mitteilte. Gestern habe das Kabinett in Paris strengeren GVO-Richtlinien zugestimmt, die neue Risiko-Forschung durch das kürzlich gegründete Lebensmittel-Sicherheits-Komitee Afssa verlangen. Die Regierung habe jedoch nicht die Zulassung von GV-Mais aufgehoben, die Umweltschützer rückgängig machen wollen. GV-Raps darf weiterhin nicht in Frankreich ausgesät werden, so die Financial Times weiter. (ED)
stats