Frankreichs Getreideerzeuger alarmiert


Winterkulturen sind in Frankreich umfangreich vom Frost geschädigt. Große Agrarverbände fordern das Agrarministerium zum sofortigen Handeln auf. Betroffen von Auswinterungen sind nach einem Bericht von France Agricole bis zu 700.000 ha, darunter Weichweizen, Winterdurum, Wintergerste und Winterraps. Führende Verbände haben am Dienstag das Landwirtschaftsministerium in Paris aufgefordert, einen „klimatischen Notstand" für die Wintergetreide und Winterraps zu erklären und umgehend Hilfsmaßnahmen für die betroffenen Landwirte zu ergreifen. Das Ministerium kündigt an, den Umfang der Frostschäden bald zu ermitteln und die Auswirkungen auch auf den globalen Getreidemarkt zu prüfen. Eine erste Bilanz soll kurz nach Ostern veröffentlicht werden. (db)
stats