1

Mitten in der französischen Ferienzeit ist die Aufklärung der Funde von Klärschlamm in französischem Tiermehl zäh. Heute befragen Experten der Europäischen Kommission die französischen Behörden, wie Klärschlamm in das Tiermehl gelangen kann, heißt es in einem Bericht der heutigen Ausgabe der Financial Times. Die französische Ministerin für Verbraucherfragen hatte gestern berichtet, dass im Winter bei einer Untersuchung der rund 50 französischen Hersteller von Tierfutter fünf Anlagen gefunden worden seien, in denen die Trennung des Abwassers nicht einwandfrei funktioniert hätte. Diese technischen Probleme seien im April 1999 behoben worden. Ein Gesundheitsrisiko sei nicht entstanden, meinte die Ministerin. (ED)
stats