Französische Intervention bleibt unbedeutend

1

In Frankreich sind bislang nur etwas mehr als 30.000 t Getreide zur Intervention 2005/06 angeboten worden. Es handelt sich hauptsächlich um Weizen, teilt das französische Getreideamt Onic heute mit. Die Menge ist im Vergleich zu den EU-weiten Andienungen von 4,7 Mio. t bis Anfang Dezember unbedeutend. Die Onic führt dies auf lebhaftere französische Weizenexporte in den vergangenen Wochen zurück. Ingesamt erwartet das Amt unverändert wie vor einem Monat im gesamten Wirtschaftsjahr 2005/06 bei Weizen französische Drittlandsexporte von 6,2 Mio. t. Im Vorjahr waren es 7,0 Mio. t gewesen. (db)
stats