1

Kurz vor der neuen Ernte hat sich der Getreideexport aus Frankreich noch einmal belebt. Die Ausfuhr von Weichweizen hat das französische Getreideamt Onigc heute für die Saison 2007/08 auf 12,9 Mio. t geschätzt und im Vergleich zum Vormonat um 200.000 t nach oben korrigiert. Beim Mais gibt es ebenfalls einen leichten Zuwachs im Export. Er stieg um 100.000 t auf 6,4 Mio. t. Die Handelsbilanz von französischer Gerste bleibt unverändert bei 5,5 Mio.t. Die Endbestände aller drei Kulturen sinken dadurch, liegen allerdings höher als im vergangenen Jahr. In den französischen Getreidelägern bleiben laut dem Onigc-Bericht zum Ende der Saison 3,1 Mio. t Weichweizen (Vj. 2,5), 2,8 Mio. t Mais (1,9) und 0,95 Mio. t Gerste (0,84). Zur kommenden Ernte 2008/09 rechnet die Onigc mit einer reichlichen französischen Getreideernte. (sta)
stats