1

Die diesjährige französische Weichweizenernte weist deutlich höhere Qualitäten auf als im Vorjahr. In der Menge liegt sie dagegen weit unter den Ergebnissen der vergangenen Jahre. Zu diesem Urteil kommt das Getreideamt Onic, Paris, schreibt die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. Nach Einschätzung der Onic liegt die Erntemenge mit 31,3 Mio. t deutlich unter dem Ergebnis der Vorjahre. Die jetzige Onic-Schätzung für 2001 liegt jedoch leicht höher als die Zahl von 30,7 Mio. t, die zuletzt das französische Landwirtschaftsministerium für die neue Ernte veröffentlicht hat. Die Qualität der Weichweizenernte dürfte jedoch gegenüber dem Vorjahr höher ausfallen. Diese Qualitätssteigerung ist nach Angaben der Onic darauf zurückzuführen, dass zur Ernte 2001 der Anbau von backfähigen Sorten ausgedehnt wurde. Das Hektolitergewicht und die Fallzahlen übertreffen das Niveau vom Vorjahr. Demgegenüber sind die Proteinwerte der neuen Weichweizenernte leicht schwächer als im vergangenen Jahr. (JF)
stats