1

Das Exportgeschäft mit französischem Weichweizen läuft gut. Im Vergleich zur Vorsaison könnten die Franzosen 2008/09 mit knapp 16 Mio. t rund ein Drittel mehr Weichweizen ausführen, schätzt das französische Getreideamt Onigc Mitte dieser Woche. In Drittländern kommen die Franzosen besonders häufig zum Zug. Dort könnte sich der Export sogar von 4,9 auf 9,5 Mio. t verdoppeln. Vor allem Marokko und Algerien kaufen mehr französischen Weizen. Auch in Ägypten konnte französischer Weichweizen im Januar und Februar Marktanteile von russischen Herkünften abzweigen, berichtet die Onigc. Bislang sind Lizenzen über 13,5 Mio. t Weizen gezogen worden. (sta)
stats