Freihandelsabkommen zwischen Bosnien und Kosovo

1

Bei den Verhandlungen zu einem Freihandelsabkommen zwischen Bosnien und Herzegowina und dem Kosovo sind Fortschritte erzielt worden. Beide Länder haben sich auf eine vorläufige Liste von importierten Agrarprodukten geeinigt, für die im Rahmen des Freihandelsabkommens keine Zölle erhoben werden sollen, wenn diese Importe die lokale Produktion nicht bedrohten, berichtet Agra Europe London. Ferner haben sich die Länder darauf geeinigt, ihre Zollbarrieren sukzessive abzubauen bis zu einer vollständigen Liberalisierung des Handels, der 2008 anvisiert wird. Die Verhandlungen sollen im September abgeschlossen werden. (AW)
stats