Ab kommenden Sommer werden der Unternehmensbereich Landmaschinen der Wilhelm Fricke GmbH und die Fricke Landtechnik GmbH in den Stammgebieten Mecklenburg-Vorpommerns und Niedersachsens alle Claas-Produkte exklusiv vertreiben. In Mecklenburg-Vorpommern befinden sich die Stammgebiete in Nordost-Vorpommern, in Niedersachsen im Elbe-Weser-Dreieck und im Kreis Harburg. Die Vertriebspartnerschaft umfasse somit auch Traktoren, teilte Claas jetzt weiter mit. Starten soll der Exklusivvertrieb über Fricke mit Beginn des Wirtschaftsjahres 2014/15 am 1. Juli 2014.

„Wir sind davon überzeugt, dass wir mit dem Familienunternehmen Fricke genau den richtigen Partner für die Zukunft haben“, sagte Jörg Sudhoff, Geschäftsführer der Claas-Vertriebsgesellschaft mbH. Zuvor hatten beide Unternehmen bereits Vermarktungsabkommen für zusätzliche Verkaufsgebiete in Niedersachsen und Vorpommern geschlossen.

Claas mit Sitz im westfälischen Harsewinkel ist nach eigenen Angaben Marktführer bei Mähdreschern in Europa. Das Unternehmen hat 2012 einen Umsatz von 3,4 Mrd. € erzielt. (az)
stats