Ab dieser Woche können Landwirte ihre Anträge für die Agrarförderung und die diesjährige Betriebsprämie stellen. Bis Mitte Mai müssen die Unterlagen eingereicht sein. Je nach Bundesland variieren die möglichen Antragswege. Sachsen-Anhalt etwa wirbt dafür, dass die Landwirte ihre Agraranträge per Internet stellen. „Wer jetzt die Internetform der Agrarantragstellung nutzt, kann bereits zwei Wochen eher mit seiner Antragsbearbeitung beginnen als mit CD“, ruft der Landwirtschaftsminister des Landes, Hermann Onko Aeikens, die Landwirte auf. Ab 2014 soll das bisher noch mögliche Verfahren per CD in Sachsen-Anhalt durch den Internetantrag abgelöst sein. Auch die Landwirtschaftskammern in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen weisen in diesen Tagen darauf hin, dass sie die Antrags CDs verschicken. In Bayern haben die Landwirte in den vergangenen Tagen die Unterlagen für Mehrfachanträge bereits erhalten. Bis zum 15. Mai haben die Landwirte nun Zeit, die Anträge auf die verschiedenen flächenbezogenen Fördermaßnahmen bei den Ämtern einzureichen. Die notwendigen Informationen für die Antragstellung 2012 finden sich auf allen Internetseiten der in den Bundesländern jeweils zuständigen Stellen. (sta)
stats