Frist für Flusilazol gestrichen


1

Getreidefungizide auf der Basis des Wirkstoffs Flusilazol behalten ihre EU-Zulassung über den Juni 2008 hinaus. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat in dieser Woche in Luxemburg eine auf 18 Monate befristete Zulassung für unrechtmäßig erklärt. Die Richter werden nun in drei bis sieben Jahren entscheiden, ob Flusilazol die übliche zehnjährige EU-Zulassung bekommt. Gleichzeitig hat der Hersteller Dupont einen erneuten Antrag auf Zulassung gestellt. Die 18 Monatsfrist war vor rund einem Jahr als Kompromiss zwischen den EU-Mitgliedstaaten ausgehandelt worden. Nördliche EU-Länder wollten damals die Zulassung wegen angenommener Gefahren verweigern. Südliche Mitgliedstaaten haben dagegen ein großes Interesse an dem Wirtstoff, da sie sehr viel mehr mit Pilzerkrankungen und Resistenzen zu tun haben. Man einigte sich damals auf eine befristete Zulassung, die der EuGH nun wieder aufgehoben hat.(Mö)
stats