Frühe Maissilage in Niedersachsen erwartet


In Niedersachsen bereiten sich Landwirte bereits auf die Silierung von Mais vor. Nach dem Regen haben sich die Maisstände gut erholt. Die Maisreife in Niedersachsen ist nach einer Umfrage des Landvolkes Niedersachsen weit fortgeschritten. Früh gesäte Bestände haben in den westlichen Landesteilen schon fast die optimale Erntereife für die Silierung erreicht. Überwiegend wird der Mais aber die Siloreife voraussichtlich zum normalen Zeitpunkt im letzten Septemberdrittel bis Anfang Oktober erreichen. Nachdem der Mais durch die lange Trockenheit im Frühsommer extrem gelitten hatte, reagierten die Pflanzen auf die sich anschließenden Niederschläge ab Mitte Juli mit zügigem Massenwachstum. Dies deute zumindest auf durchschnittliche Erträge hin.

Einschränkungen macht der Landvolkverband allerdings auf leichten Standorten mit besonders schlechter Wasserversorgung. Weil in diesen Beständen kaum noch eine Nährstoffeinlagerung stattfinde, raten Pflanzenbauberater, auf diesen Standorten mit der Maisernte nicht mehr lange zu zögern. Reifeprognosen können im Internet unter www.lwk-niedersachsen.de abgerufen werden. Silomais wird in Niedersachsen auf ungefähr 450.000 ha angebaut. (da)
stats