Zu Pfingsten kommen die ersten niedersächsischen Frühkartoffeln auf den Markt. Der Lebensmitteleinzelhandel (LEH) verkauft noch Kartoffeln aus dem Vorjahr. Die Kartoffelanbauer aus dem Raum Burgdorf bei Hannover bieten die erste frühe Ware auf Wochenmärkten und ab Hof an, wie das Landvolk Niedersachsen mitteilt.

Auf rund 2.800 ha haben etwa 150 Landwirte im Burgdorfer Raum bis in den Kreis Peine hinein Frühkartoffeln angebaut. Die jetzt geernteten Knollen verfügen den weiteren Angaben nach nicht über die übliche Lagerfähigkeit. Für den Vertrieb im LEH eigneten sie sich nicht. (az)
stats