Fruit Logistica: Joint Venture in der Kartoffelzüchtung angekündigt

1

Das niederländische Familienunternehmen van Rijn und die deutsche KWS Saat AG haben heute bei der Fruchthandelsmesse Fruit Logistica ein Joint Venture auf dem Pflanzkartoffelmarkt angekündigt. Das Gemeinschaftsunternehmen, an dem beide Partner zu jeweils 50 Prozent beteiligt sein werden, soll am 1. Juli seine Arbeit aufnehmen. Eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichneten Aad van der Windt und Judith van der Windt für van Rijn sowie Martin Keller und Léon Broers für die KWS.

Aus der Zusammenarbeit ergeben sich zahlreiche Synergien für die weltweite Arbeit im Pflanzkartoffelgeschäft, erklärten die Beteiligten. Zudem passten die Unternehmensphilosophien der beiden familiengeführten Unternehmen ausgezeichnet zusammen. Der Firmensitz wird im niederländischen Poeldijk sein. Aus der Arbeit in rund 60 Ländern weltweit wird bereits im ersten Jahr ein Umsatz von 30 Mio. Euro angepeilt. (brs)

stats