1

Die deutsche Ernährungsindustrie hat 2007 eine positive Entwicklung genommen. Trotz schwieriger Beschaffungs- und Wettbewerbssituation hierzulande haben die Unternehmen den Gesamtumsatz nach Schätzungen der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE), Berlin, auf 147,4 Mrd. € steigern können. Das bedeutet laut BVE einen nominalen Zuwachs von 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, real ein Plus um 2,3 Prozent. Mit diesem Umsatz gehöre die Ernährungsindustrie zu den Top 5 der deutschen Industriezweige und sorge mit etwa 517.000 Beschäftigten für einen wichtigen Beitrag zum Sozialprodukt.

Der Inlandsumsatz habe sich mit einem Plus von 4,7 Prozent auf 111,1 Mrd. € entwickelt. Allerdings gehe der größte Teil des Anstiegs auf notwendige Preisanpassungen zurück. Im Ausland liefen die Geschäfte erneut gut: mit einem nominalen Zuwachs beim Export von schätzungsweise 13,1 Prozent werden mit Lebensmitteln im Ausland jetzt bereits 36,3 Mrd. € Umsatz erzielt. Die Exportquote hat 2007 mit 24,6 Prozent einen neuen Höchststand erreicht, so die BVE. (ED)

stats