1

Für Landwirte, die Rat bei Fütterungsfragen suchen, hat das sächsische Landwirtschaftsministerium eine Hotline eingerichtet. Unter der Telefonnummer 034222/46172 geben Experten von 8 bis 20 Uhr Antworten zu allen Fragen des Tiermehl-Verbotes und deren Folgen für die Fütterung. Zudem hat der Landesarbeitskreis Futter und Fütterung, bestehend aus Experten der Sächsischen Landesanstalt für Landwirtschaft, der Universität Halle und der Mischfutterhersteller, ein Merkblatt herausgegeben. Dieses informiert über Alternativen zu Tiermehl und deren Einsatz in der Fütterung. Es ist ab heute bei den Ämtern für Landwirtschaft erhältlich. (ED)
stats