1

Die deutsche Getreideernte wird mit 44,9 Mio. t um 1,1 Prozent über dem sehr guten Ergebnis des Vorjahres liegen. Diese Schätzung äußerte Bundeslandwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke heute auf der Pressekonferenz "Ernte-Versorgung-Preise 2000" in Berlin. Die Zunahme sei auf die Steigerung der Anbaufläche für Getreide um fast 6 Prozent zurückzuführen. Die durchschnittlichen Hektarerträge lägen dagegen zur diesjährigen Ernte bei 64 dt und damit 4,6 Prozent niedriger als 1999. Die Ölsaatenerzeugung sei bei deutlich geringeren Hektarerträgen als im Vorjahr voraussichtlich mit 3,4 Mio. t gut 20 Prozent geringer. Die Preiserholung bei den Ölsaaten werde sich vor allem auf Grund des hohen Dollarkurses und der in diesem Jahr zu erwartenden geringeren Eigenproduktion weiter fortsetzen. (GH)
stats