Funke: Höhe der Nachbaugebühren nicht Sache des Gesetzgebers

1

Pflanzenzüchter und Landwirtschaft sollten bei der Höhe der Nachbaugebühren nach flexiblen Lösungen suchen, um auf beiden Seiten eine größere Akzeptanz zu erreichen, sagte Bundeslandwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke am Freitag anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Firma Kartoffelzucht Böhm in Lüneburg. "Wenn keine gütliche Einigung der Beteiligten möglich ist, dann muss eine Klärung durch die Gerichte herbeigeführt werden", so Funke. Auf die Höhe der Nachbaugebühren habe der Gesetzgeber keinen Einfluss. Der Inhaber des Sortenschutzrechtes sei für die Wahrung seiner Interessen grundsätzlich selbst verantwortlich, betonte der Minister.(ED)
stats