1

"Wir brauchen in Deutschland ein modernes Naturschutzgesetz", sagte gestern Bundeslandwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke zur Vorstellung des neuen Naturschutzgesetzes durch Bundesumweltminister Trittin in Bamberg. Im neuen § 5 des Novellierungsentwurfs werde die besondere Bedeutung der Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft für die Erhaltung der Kultur- und Erholungslandschaft bestätigt. Diese gemeinsam erarbeitete Passage sehe vor, dass die Länder Vorschriften über den Ausgleich von Nutzungsbeschränkungen in der Landwirtschaft erlassen. Wichtig sei vor allem, dass Landbewirtschaftung standortangepasst erfolgen müsse. Dies könne und dürfe man nicht im Detalil in einem Rahmengesetz des Bundes regeln, sondern müsse vor Ort geregelt werden, sagte Funke. "Für mich gilt weiter, dass für Anfordrungen, die über die gute fachliche Praxis hinausgehen, ein Ausgleich zu gewähren ist. Im Übrigen gilt weiter die besondere Rolle des Vertragsnaturschutzes, den ich nachdrücklich befürworte", erklärte Funke. (ED)
stats