1

Inhaltsstoffe von Futtermitteln müssen klar gekennzeichnet werden, und zwar obligatorisch, EU-weit und umfassend. Dies forderte Landwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke heute in der aktuellen Stunde des Bundestages. Die Bundesregierung wolle absolute Transparenz, was im Einzelnen an Nutztiere verfüttert werden darf. Sie werde daher eine Positivliste für Futtermittel in Europa vorantreiben, heißt es in einer Pressemitteilung des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BML), Bonn.
Gleichzeitig forderte Funke alle an der Nahrungsmittelproduktion, -verarbeitung und -verteilung Beteiligten auf, zu noch größerer Qualität und Sicherheit der Lebensmittel beizutragen. Ein wichtiges Instrument dazu seien vertragliche Bindungen von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zm Handel. (ED)
stats