1

Bei allen Diskussionen über die Tierernährung hat die Lebenmittelsicherheit absoluten Vorrang. Dies betonte Bundeslandwirtschaftsminster Karl-Heinz Funke heute in Berlin im Rahmen des Internationalen Forums des Deutschen Bauernverbands zu dem Thema "Tierernährung - Gefahr für die Lebensmittelsicherheit?". Funke will dabei alle Vorschläge im EU-Agrarrat unterstützen, die auf eine konsequente Verringerung des Schadstoffeintrags in die Lebensmittelkette ausgerichtet seien. Man müsse sich auf Maßnahmen einigen, die zielgerichtet an den Ursachen ansetzten und die die originären Schadstoffquellen verstopfen können. Um illegalen oder fahrlässigen Kontaminationen von Futtermitteln entgegen zu wirken, forderte Funke die Registrierungspflicht für Betriebe des Rohstoffsektors und branchenspezifische Leitlinien für die gute Herstellungspraxis. Ein generelles Verbot von Tiermehl in Futtermitteln lehnte Funke ab. (ED)
stats