Die Verschmelzung ist beschlossene Sache. Der Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsverband (RWGV), Köln, und der Genossenschaftsverband (GV), Frankfurt, fusionieren. Nachdem der Verbandstag des RWGV bereits am Mittwoch dem Zusammenschluss zugestimmt hatte, bestätigte den künftig größten deutschen genossenschaftlichen Prüfungsverband am Donnerstag auch die Mitgliederversammlung des GV.

Der fusionierte Verband wird als „Genossenschaftsverband – Verband der Regionen“ firmieren und soll am 1. Juli 2017 rückwirkend zum 1. Januar 2017 eingetragen werden. Schon die Namensgebung mache deutlich, dass der neue Verband als Genossenschaftsverband der engen Verbundenheit mit den Mitgliedern in den Regionen einen hohen Stellenwert einräume, heißt es beim GV. Ein Blick auf die organisatorischen Strukturen des fusionierten Verbandes verdeutliche diesen Ansatz: „Wir sehen uns in der Kontinuität der Bündelung der Kräfte zur Steigerung der Leistungsfähigkeit unserer Organisation“, sagt Michael Bockelmann, Vorstandsvorsitzender und Verbandspräsident des Genossenschaftsverbands. 

Keine fusionsbedingten Kündigungen

Ralf W. Barkey, Vorstandsvorsitzender des RWGV, erklärte zuvor die Motive für die Fusion: „Unsere Mitglieder weisen eine hohe Branchen- und Größenheterogenität auf. Darauf reagieren wir, um unsere Leistungen auch in Zukunft in der gewohnten und gewollten Qualität zu erbringen.“ RWGV und GV antworten mit diesem Schritt auf die wachsende Vielfalt und Anforderungen der Mitglieder beider Verbände. RWGV und GV hätten bereits in der Vergangenheit kontinuierlich ihr Leistungsangebot optimiert.

Dem „Genossenschaftsverband – Verband der Regionen“ werden nach einer Fusion fast 3.000 Genossenschaften mit etwa 8 Millionen Mitgliedern in 14 deutschen Bundesländern angehören. Fusionsbedingte Kündigungen werde es nicht geben, hatten beide Verbände bereits im Vorfeld betont. In Deutschland gibt es jetzt noch vier Genossenschaftsverbände. Neben dem Verband der Regionen sind das der Baden-Württembergische Genossenschaftsverband, der Genossenschaftsverband Bayern und der Genossenschaftsverband Weser-Ems. (got)
stats