1

Die Fusion zur Saatzucht Flettmar-Wittingen eG, Müden/Aller, ist endgültig beschlossen. Die Generalversammlung der beiden ehemals selbstständigen und nun fusionierenden Genossenschaften Saatzucht Flettmar eG aus Müden/Aller und Saatbau und Viehvermarktung Wittingen-Ohrdorf eG stimmten mit großer Mehrheit für den von den Vorständen und Aufsichtsräten empfohlenen Schritt (siehe auch ED Nr. 25 vom 31. März). Die Saatzucht Flettmar-Wittingen eG ist nach einer Presseinformation des Unternehmens ab Juli die größte Raiffeisengenossenschaft im Gebiet des Genossenschaftsverbandes Berlin-Hannover.

Das Unternehmen erwartet einen Jahresumsatz von rund 260 Mio. DM. Es verfügt über ein Eigenkapital von etwa 17,5 Mio. DM; davon sind 4,4 Mio. DM Geschäftsguthaben der 1 584 Mitglieder. Das Anlagevermögen der Genossenschaft wird auf insgesamt 33,5 Mio. DM beziffert. Vorstand und Aufsichtsrat der Saatzucht Flettmar-Wittingen eG setzen sich aus den Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern der beiden ursprünglichen Genossenschaften zusammen. Die Geschäftsführung besteht aus dem geschäftsführenden Vorstandsmitglied Henning Pistorius und dem Geschäftsführer Wilhelm Immoor. Beschäftigt werden künftig 400 Mitarbeiter, darunter 45 Auszubildende, heißt es in der Pressemitteilung. (ED)
stats