Tiernahrung

Futter für Mastgeflügel legt zu


Genau 23 Mio. t umfasste der Absatz an industriell hergestelltem Mischfutter für die Nutztierernährung im Jahr 2012. Menegenbezogen liegt er damit genau auf dem Niveau des Vorjahres, infomierte der Deutsche Verband Tiernahrung (DVT), Bonn, auf seiner heutigen Jahrespressekonferenz in Berlin.

Verschiebungen gab es jedoch innerhalb der jeweiligen Sorten. Während Mischfutter für Rinder mit 6,3 Mio. t wieder auf dem Niveau des Vorjahres lag, fiel der Absatz an Mischfutter für Schweine um rund 200.000 t auf 9,7 Mio. t. Ein mengenmäßiger Zuwachs in gleicher Größenordnung auf 4,0 Mio. t wurde für das Segment Geflügelmastfutter verzeichnet.

Im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls geringfügig stieg die Menge an Legehennenfutter und lag im abgelaufenen Jahr 2012 bei 2,1 Mio. t. Mit 100.000 t geringfügig abgenommen hat die Mengenproduktion für die Gruppe "sonstige Tierarten". Dazu zählen beispielsweise Pferde.

Der Höhe der mit Futtermitteln erzielten gewerblichen Umsätze im Jahr 2012 lag mit 8,2 Mrd. € auf einem Rekordniveau, so der DVT. Für die Differenz von 0,7 Mio. € im Vergleich zum Vorjahr waren nach Angaben der Industrievereinigung höhere Rohstoffkosten verantwortlich. 

Für das laufende Jahr 2013 sei nach Einschätzung des DVT mit einem schwächeren Mengenumsatz zu rechnen. (jst)
stats