1

Der Index der Großhandelsverkaufspreise sank im November gegenüber dem Vormonat geringfügig um 0,1 Prozent. Ohne Mineralölerzeugnisse stieg der Großhandelspreisindex gegenüber dem Vormonat jedoch um 0,1 Prozent, berichtete das Statistische Bundesamt, Wiesbaden, weiter. Binnen Monatsfrist seien unter anderem die Preise für lebende Schweine (-7,8 Prozent) und Schweinefleisch (-6,5 Prozent) gefallen. Verteuert hätten sich dagegen unter anderem Futtermittel (+7,1 Prozent).

Starke Preissteigerungen gegenüber dem Vorjahr gab es den Angaben zufolge im November unter anderem bei Kartoffeln (+44,6 Prozent), Eiern (+36,9 Prozent) und Getreide (+27,3 Prozent). Dagegen seien unter anderem lebende Schweine (-7,0 Prozent) billiger als im November 2002 gewesen. (ED)

stats