1

In Niedersachsen können Landwirte Futtermittel sofort entsorgen, die sie vor dem 2. Dezember 2000 beschafft haben und die ab dem 2. Dezember 2000 verboten worden sind. Dies teilt heute das niedersächsische Landwirtschaftsministerium, Hannover, mit. Im Vorgriff auf die dafür angekündigten Bundesmittel erstattet das Land die Kosten. Ansprechpartner für die Annahme der entsprechenden Futtermittel sind die zuständigen Abfallbehörden der Landkreise. Entschädigungsanträge sind an die örtlichen Dienststellen der beiden Landwirtschaftskammern zu richten. Die Landwirte müssen die Lieferscheine und Rechnungen bereit halten und den Nachweis über die Ablieferung des Materials für die Kostenerstattung aufbewahren. (ED)
stats