Rund ein Drittel aller Milchkühe leidet in den ersten Wochen nach der Kalbung an subklinischen Ketosen. Nicht selten resultieren daraus weitere Krankheiten sowie ein Rückgang der Milchleistung, verbunden mit weiteren wirtschaftlichen Verlusten. Aus diesem Grund sollte auf jedem Milchviehbetrieb eine effektive Ketoseprophylaxe durchgeführt werden.

Der Futterzusatz Blattifluid Energy Speed wirke über eine Dreifachkombination verschiedener schneller Energielieferanten und habe den großen Vorteil, dass es durch seinen besonders aromatischen, süßen Geschmack sehr gern von den Tieren angenommen werde, teilen die Höveler Spezialfutterwerke mit. Eine besonders rasche Glucosebereitstellung sichere dabei die Energiezufuhr und bremse den Körperfettabbau der Kuh. Der Futterzusatz eigne sich  zur Verwendung in Flüssigdosierern im Melkroboter sowie bei Transponderfütterungen und zum Einsatz in der TMR.

Erfahrungen aus der Praxis zeigten eine erhöhte Besuchsfrequenz am Roboter sowie positive Auswirkungen auf Stoffwechselgesundheit und Milchleistung. Als Einsatzzeitraum werden die letzten beiden Wochen der Trockenstehzeit empfohlen sowie die ersten 30 bis 50 Laktationstag. (az)
stats