1

Eine neue gentechnisch veränderte (GV-)Maishybridsorte sorgt für Unruhe in der US-amerikanischen Ethanolindustrie. Dort wird befürchtet, dass die Maishybride Agrisure RW von Syngenta den Export von Getreideschlempe (DDGS) gefährden könnte. Die Schlempe fällt als Abfallprodukt bei der Herstellung von Bioethanol aus stärkehaltigen Getreiden an. Wie der US-Internetdienst Agriculture Online meldet, kann DDGS aus Agrisure RW nur nach Neuseeland exportiert werden, da die Sorte bisher nur dort genehmigt ist.

Der Export spielt für die US-amerikanische Ethanolindustrie eine immer größere Rolle. Im vergangenen Jahr führte sie über 10 Prozent ihrer Produktion aus. (kd)

stats