1

Gentechnisch veränderter (GV-)Raps von Bayer Crop Science erhielt am Montag in Brüssel grünes Licht von der EU-Kommission für den Import der Saat. Es handelt sich um Ms8, Rf3 und um Ms8xRf3. In Kanada werden die herbizidresistenten Rapssorten bereits angebaut. Der Import des Öls aus diesen Sorten in die EU ist bereits seit 1999 erlaubt. Jetzt geht es noch um die Einfuhr der GV-Rapssaat, um sie in der EU verarbeiten zu können. Der Anbau des Raps in der EU ist nicht Bestandteil des Zulassungsverfahrens. Die Europäische Lebensmittelbehörde hat dem GVO die Unbedenklichkeit bescheinigt. Der Reglungsausschuss und der EU-Ministerrat konnten sich im vergangenen Jahr wegen der Uneinigkeit der Mitgliedstaaten nicht auf eine Zustimmung einigen. Mit einiger Verspätung ging die Kommission nun den letzten Schritt des Genehmigungsverfahrens an. Es ist in der EU die erste größere GVO-Genehmigung seit Jahren. (Mö)
stats