GV-Soja eine Runde weiter

1

Die EU-Mitgliedsstaaten haben am Dienstag die Einfuhr von gentechnisch veränderten (GV-) Sojabohnen (A2704-12) von Bayer Cropscience nicht genehmigt. Da die erforderliche qualifizierte Mehrheit von den EU-Mitgliedstaaten nicht zustande kam, geht das Genehmigungsverfahren an den EU-Agrarministerrat, der höchstens drei Monate Zeit für sein Votum hat. Bei gleichem Abstimmungsverhalten im Ministerrat und im Ständigen Ausschuss für die Lebensmittelkette und Tiergesundheit müsste die EU-Kommission im kommenden Sommer die herbizidresistente Sojabohnensorte von Bayer Corpscience genehmigen. Das GV-Soja wird zurzeit in den USA vermehrt, um im Jahr 2009 großflächig ausgesät werden zu können. Ohne Zulassung in der EU könnten Sojabohnenimporte aus den USA deshalb ab Oktober gefährdet sein, falls die Vermehrung Spuren hinterlassen sollte. (Mö)
stats