GVO: Grüne drohen mit Misstrauensantrag

1

Die Grünen im Europäischen Parlament (EP) möchten die Zulassung von weiteren gentechnisch veränderten (GV-)Maissorten verhindern. Sie forderten EU-Kommissionpräsident José Manuel Barroso in einem am Donnerstag in Brüssel veröffentlichten Brief auf, den Genehmigungsprozess für die beiden GV-Maissorten Bt-11 von Syngenta und 1507 von Pioneer zu stoppen. Andernfalls wollen die Grünen Ende März einen Misstrauensantrag gegen den Kommissionspräsidenten stellen. Anlass für den Vorstoß der Grünen sind die EU-Umweltminister, die zu Beginn der Woche nationale Verbote für gentechnisch veränderte Organismen (GVO) in Österreich und Ungarn gegen die Kommission verteidigt haben. Die Grünen sprechen davon, dass Barroso die EU-Mitgliedstaaten zum GVO-Anbau zwingen wolle. Ob die anderen Fraktionen im EP mitziehen, bleibt anzuzweifeln. Die Christdemokraten haben sich bereits distanziert. (Mö)
stats