GVO-Kennzeichnung und -Rückverfolgbarkeit regeln

1

Vorschläge zur Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) solle die Kommission demnächst vorlegen. Dies mahnte Bundesumweltminister Jürgen Trittin am Dienstag auf dem Umweltministerrat in Luxemburg an. Die EU-Mitgliedstaaten hätten auf dem informellen Umweltministertreffen am 15. Juli 2000 in Paris die Kommission damit beauftragt. Die Kommission sicherte Vorschläge noch in diesem Herbst zu. Für GVO in Lebensmitteln und Futtermitteln sowie für gentechnisch veränderte lebendige Organismen wie Saatgut sollen die Kennzeichnung und die Rückverfolgbarkeit nocheinmal umfassend geregelt werden. Das Thema ist allerdings äußerst vertrackt, da nicht nur die Interessen der Wirtschaft berücksichtigt werden müssen, sondern auch Drittländer sich weigern, GVO auf besondere Weise zu behandeln. (Mö)
stats