GVO-Zulassung abhängig vom Erkenntnisstand über Gesundheitsrisiken

1

Von der Kommission genehmigte gentechnisch veränderte Organismen (GVO) national nicht zuzulassen ist möglich, wie der Europäische Gerichtshof in Luxemburg am Mittwoch Frankreich bestätigt hat. Dies ist zulässig, wenn in der Zwischenzeit neue Erkenntnisse über Gesundheitsrisiken durch bestimmte GVO vorliegen. Die Risiken muss der EU-Mitgliedstaat an die Kommission zur Prüfung weiterleiten und darf in der Zwischenzeit die Genehmigung aussetzen. Green Peace hatte der französischen Regierung vorgeworfen, dass bei der Genehmigung von Bt-Mais von Novartis die möglichen Wirkungen eines antibiotischen Markergens nicht ausreichend untersucht wurden. Die Gerichte in Frankreich müssen nun klären, ob es sich dabei um neue Erkenntnisse handelt, die eine Aussetzung der Genehmigung rechtfertigen. (Mö)
stats