Die neue Dachorganisation der exportorientierten deutschen Agrar- und Ernährungswirtschaft Gefa hat einen neuen Vorstand. Weitere Verbände sind beigetreten. Die „German Export Association for Food und Agriproducts" (Gefa) hat am Wochenende auf der Ernährungsmesse Anuga in Köln Dr. Franz Georg von Busse, Geschäftsführer des Agrartechnikherstellers Lemken zum Gefa-Sprecher ernannt.  Stellvertreter ist Willi Meier, Exportleiter des Marzipanherstellers Niederegger. „Die Gefa wird nun unmittelbar ihre operative Tätigkeit aufnehmen", stellte der neue Sprecher in Aussicht.

Mittlerweile haben sich der Verband Deutscher Weinexporteure  und die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse zum Beitritt entschlossen. Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft und der Bundesverband Großhandel, Außenhandel und Dienstleistungen werden als fördernde Mitglieder mitarbeiten. Bereits Mitglied in der Gefa sind die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter e.V. (ADR), der Bundesverband Deutscher Pflanzenzüchter (BDP), die German Meat, die German Sweets, die German Dairy (Export-Union für Milchprodukte), der Verband der Ausfuhrbrauereien Nord-, West- und Südwestdeutschlands sowie der Fachverband Landtechnik im VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). (az)
stats