Die deutsche Geflügelwirtschaft will Verbrauchern die Geflügelhaltung näher bringen: Beim „Geflügel-Wissen“ kann sich jeder Laie interaktiv und spielerisch über die Hähnchen- und Putenhaltung erkunden.

Beispielsweise findet der Verbraucher Antworten zu folgenden Fragen: Wie stellen die Halter das Tierwohl sicher? Wie wird in Deutschland die Lebensmittelsicherheit entlang der Erzeugungskette garantiert? Wie wirkt sich Geflügelfleischerzeugung auf die Umwelt aus? Oder warum ist Geflügelfleisch als Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung wichtig?

„Mit diesem neuen Angebot unterstreicht die deutsche Geflügelwirtschaft einmal mehr, wie ernst sie ihren Informationsauftrag in Richtung des Verbrauchers nimmt. Wir möchten, dass die Menschen wissen, wie wir heute arbeiten und wie die deutsche Hähnchen- und Putenhaltung funktioniert“, begründet Dr. Thomas Janning als Geschäftsführer des Zentralverbandes der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) den Start des Web-Auftritts.

Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG) vertritt als berufsständische Dachorganisation die Interessen der deutschen Geflügelwirtschaft auf Bundes- und EU-Ebene gegenüber politischen und amtlichen sowie berufsständischen Organisationen, der Öffentlichkeit und dem Ausland. Die rund 8.000 Mitglieder sind in Bundes- und Landesverbänden organisiert. (az)
stats