1

Der wegen der Geflügelpest vor drei Wochen eingerichte 3 km-Sperrbezirk rund um den Wöhrder See in der Nähe von Nürnberg wird heute abend um 24 Uhr aufgehoben. Das am 3. Juli festgelegte 10 km-Beobachtungsgebiet endete bereits am 3. August, teilte die Nürnberger Stadtverwaltung mit. Damit entfallen alle für den Sperrbezirk und das Beobachtungsgebiet geltenden Regelungen und Verbote. Geflügel und andere in Gefangenschaft gehaltene Vögel, deren Bruteier und von ihnen stammende tierische Nebenprodukte können wieder frei verbracht werden. Katzen dürfen frei umherlaufen, Hunde können wieder in allen Hundeauslaufzonen in Nürnberg ohne Leine laufen. Mit Ausnahme eines Bereichs von 500 m um den Wöhrder See herum wird das Ordnungsamt nach Absprache mit dem Veterinäramt Fürth auch wieder die Freilandhaltung von Geflügel im Stadtgebiet genehmigen. (ED)
stats