Geno-Banken bündeln Know-how


Die DZ Bank AG, Frankfurt a.M., und die WGZ Bank AG, Düsseldorf, arbeiten stärker zusammen. Die neue VR Equity Partner GmbH soll den Kundenservice stärken. Die Gesellschafter beider Banken haben für den Zusammenschluss der Beteiligungsgesellschaften DZ Equity Partner GmbH und WGZ Initiativkapital GmbH gestimmt. Bereits im Oktober vergangenen Jahres unterzeichneten die Mutterhäuser eine entsprechende Absichtserklärung, teilten die Banken mit.

Den Angaben zufolge werden Peter Sachse und Martin Völker die Geschäftsführung des neuen Unternehmens bilden. Dem Aufsichtsrat der VR Equity Partner gehören künftig fünf Mitglieder an: Drei entsendet die DZ Bank und zwei die WGZ Bank. Mit dem Vorsitz wird Hans-Theo Macke, Vorstandsmitglied der DZ Bank, betraut. Als Stellvertreter soll Uwe Berghaus, Vorstandsmitglied der WGZ Bank, fungieren. Sitz der Gesellschaft ist Frankfurt, weitere Standorte befinden sich in Münster und Wien.

VR Equity Partner werde auch künftig ihren Schwerpunkt darauf legen, das Firmenkundengeschäft der genossenschaftlichen Finanzgruppe mit Angeboten für die Eigenkapitalfinanzierung mittelständischer Unternehmen zu unterstützen. Parallel würden die Produkte auch außerhalb der Finanzgruppe Firmen mit einem Umsatz von mindestens 20 Mio. € angeboten. Damit sollen neue Kunden im Genossenschaftssektor gewonnen werden. (Sz)
stats