Genossenschaftliche Banken fusionieren

1

Die Vorstände der Deutschen Genossenschaftsbank (DG Bank), und der Genossenschaftszentralbank (GZ-Bank), beide Frankfurt a.M., haben ihre Absicht bekräftigt, beide Häuser in gleichberechtigter Partnerschaft zusammenzuführen. Die beiden Banken haben gestern eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet, berichtet der Bundesverband der deutschen Volks- und Raiffeisenbanken (BVR), Bonn. Ziel der Fusion sei es, Kostensynergien zu erzielen sowie die Leistungspalette und Servicequalität für die Kunden zu verbessern. Das Institut werde dezentral strukuriert und mit hoher regionaler Entscheidungskompetenz ausgestattet sein. Fragen zu Einzelheiten, beispielsweise zum Zeitplan und Führungsaufbau, müssten nun geklärt werden. Die Vorstandsvorsitzenden betonten ihre Absicht, das Zweierbündnis zum gegebenen Zeitpunkt auch für Dritte zu öffnen, so der BVR. (Sz)
stats