Agrarkredite

Genossenschaftsbanken legen zu


Die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken erhöhen ihren Marktanteil im Kreditgeschäft nach den ersten neun Monaten des laufenden Jahres um 0,6 Prozentpunkte auf 64 Prozent. Das geht aus aktuellen Zahlen einer Statistik der Deutschen Bundesbank hervor. Damit setzen die Volksbanken und Raiffeisenbanken das Kreditwachstum der vergangenen Jahre im Agrarsektor fort.

Genossenschaftlicher Verbund
Der Genossenschaftsverband Bayern (GVB) vereint unter seinem Dach 1.296 genossenschaftliche Unternehmen mit rund 2,8 Mllionen Mitgliedern. Dazu zählen 286 bayerische Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie 1.010 ländliche und gewerbliche genossenschaftliche Unternehmen. (has)
Der Präsident des Genossenschaftsverbandes Bayern (GVB), Stephan Götzl, betont, dass Volks- und Raiffeisenbanken den Landwirten auch in „herausfordernden Zeiten" zur Seite stünden. Dabei verweist er auf die Ukraine-Krise und den damit verbundenen russischen Importstopp von einigen Agrarerzeugnissen, der auch die bayerische Landwirtschaft betreffe. „Die Kreditgenossenschaften setzen auf langfristige Kundenbeziehungen", so Götzl weiter.

Insgesamt hatten die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken bis zum Ende des 3. Quartals 2014 Kredite in Höhe von 5,5 Mrd. € an die Landwirtschaft ausgegeben. In den vergangenen Jahren war dieser Betrag beständig gewachsen. (has)
stats