Genossenschaftsverbände kooperieren


Der Genossenschaftsverbände Baden-Württemberg, Bayern, Weser-Ems und der Rheinisch-Westfälische Genossenschaftsverband haben eine Kooperationsvereinbarung für eine enge Zusammenarbeit unterzeichnet. Die genossenschaftlichen Verbände wollen damit  ihre Leistungsfähigkeit bei der Interessenvertretung, Wirtschaftsprüfung, Beratung sowie Betreuung und Bildung weiter ausbauen, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der Verbände. Die vier Verbände bleiben als Regionalverbände weiter bestehen, wollen aber einen intensiveren Austausch und mehr Arbeitsteilung praktizieren.

In den vier kooperierenden Verbänden organisieren sich 2.788 Unternehmen mit 9,4 Millionen Mitgliedern. Darunter sind 805 Genossenschaftsbanken mit einer addierten Bilanzsumme von 432 Mrd. € sowie knapp 1.900 ländliche und gewerbliche Waren- und Dienstleistungsgenossenschaften mit einem Umsatzvolumen von 44,7 Mrd. €. (St)
stats