Gentechnik auf mehr als 100 Millionen Hektar


1

Im Jahr 2006 haben weltweit 10,3 Millionen Landwirte gentechnisch veränderte (GV) Nutzpflanzen angebaut. Die Fläche hat die Marke von 100 Mio. ha überschritten. Sie ist gegenüber dem Vorjahr um 13 Prozent angestiegen. Wie Clive James, Vorsitzender der internationalen Biotechnologie-Agentur ISAAA heute weiter bekannt gab, war die Wachstumsrate in den Entwicklungsländern mit 21 Prozent wesentlich höher als in den Industrieländern mit 9 Prozent. Nach Angaben der ISAAA befindet sich mittlerweile 40 Prozent des globalen Anbaus von GV-Pflanzen in Entwicklungsländern. Die Organisation prognostiziert, dass die weltweite Fläche von 103 Mio. ha im Jahr 2006 bis zum Jahr 2015 auf das Doppelte anwachsen wird. (db)
stats