Gentechnik spaltet Nationalversammlung

1

Im französischen Parlament streiten sich die Abgeordneten seit Tagen um die nationale Gentechnikgesetzgebung. Die Auseinandersetzungen sind voller Polemik. Agrarminister Michel Barnier wurde eine zu große Abhängigkeit von der Saatgutindustrie unterstellt. Die Grünen und Linken forderten eine Freilassung von gewalttätigen Gentechnikgegnern, was aber abgelehnt wurde.

Die Abgeordneten diskutierten am Donnerstag über eine zu schaffende französische Behörde, die über die Zulassung der Grünen Gentechnik in Frankreich entscheiden soll. Der „Hohe Rat für Biotechnologie“ sollte nicht nur aus Wissenschaftlern bestehen, erklärten die Abgeordneten. Auch wirtschaftliche und ethische Aspekte müssten zum Tragen kommen. Die neue Behörde soll die Aufgabe bekommen, zwischen politischen Entscheidungen und Sorgen in der Bevölkerung zu vermitteln. (Mö)

stats