Geringe Auslastung bei Verbio

1

Gedämpfte Aussichten für 2007 äußert die Vereinigte Bioenergie AG (Verbio), Zörbig. In den ersten drei Monaten des aktuellen Geschäftsjahres waren alle Anlagen nur zu 76,5 Prozent ausgelastet. Es wurden 86.859 t Biodiesel und 36.560 t Bioethanol produziert. Im 1. Quartal 2007 betrug der Umsatz im Segment Biodiesel 66 Mio. €. Der Margendruck sei auf Grund des niedrigen Mineralölpreises und der relativ hohen Rohstoffpreise hoch, heißt es in einer Mitteilung. Der Bioethanolumsatz lag im 1. Quartal 2007 bei 28,1 Mio. €. Das Segment-Ebit Bioethanol weist ein Minus von 1,5 Mio. € aus. Dies wird unter anderem auf die geringe Auslastung der Bioethanolanlagen von 54,2 Prozent zurückgeführt.

Erfreulich entwickelt hat sich das Segment Energie. Hier hätten die windstarken Monate Januar bis März 2007 zu einem starken Umsatz- und Ergebnisplus geführt. Der Umsatz betrug 8,5 Mio. €, das Segmentergebnis liegt bei 3,6 Mio. €.

Der Konzernumsatz von Verbio erreichte im ersten Quartal 2007 rund 103 Mio. €. Das Betriebsergebnis nach Sondereinflüssen beträgt 3,3 Mio. €. Als Ergebnis vor Steuern werden 3,1 Mio. € ausgewiesen. Der Konzernsteueraufwand im Quartal von 2,7 Mio. € resultiert in seiner Höhe aus den unterschiedlichen nationalen Steuersätzen der Verbio-Konzernunternehmen. Das Ergebnis nach Steuern für das 1. Quartal 2007 beträgt 300.000 €, das Ergebnis je Aktie 0,01 €. (da)

stats