1

Das Geringswalder Kraftfutterwerk der Groh Kraftfutterwerk GmbH, Geringswalde, ist Mitte vergangener Woche vollständig abgebrannt. Laut Geschäftsführer Horst Schilling sind der Abriss und anschließende Wiederaufbau "ins Auge gefasst". Die HaGeVa-Handels- und Getreideverarbeitungsgesellschaft mbH, Niederpöllnitz, ein Unternehmen der Mittelberger-Gruppe, ist in die laufenden Mischfutterkontrakte eingestiegen, teilte HaGeVa-Geschäftsführer Ulrich Niemann der Agrarzeitung Ernährungsdienst auf Anfrage mit. Die von der Firma Mittelberger in Geringswalde angepachteten Getreidelager (rund 10.000 t) seien nicht beschädigt worden. Brandstiftung sei ausgeschlossen, die Brandursache scheine im elektrotechnischen Bereich zu liegen. (GH)
stats