Gerste überholt Mais in der Intervention

1

Mehr als 700.000 t Gerste sind in der EU zur Intervention angeboten. Damit hat die Gerste den Mais überholt. Die EU-Kommission registriert in ihren Statistiken jetzt Angebote über fast 1,4 Mio. t Getreide. Mais summiert sich auf 590.000 t. Die Angebote stammen ausschließlich aus Ungarn und der Slowakei. Weizen nähert sich der Marke von 100.000 t. Hier sind Ungarn, Tschechien, die Slowakei und Bulgarien beteiligt. Gerste stellt den Hauptteil des Interventionsgetreides. Die meisten Angebote stammen aus Ungarn, Tschechien und Finnland. Deutschland ist mit knapp 90.000 t beteiligt. Nach den Statistiken der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) stammen hier die Angebote überwiegend aus den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Niedersachsen. Kleinere Andienungen registriert die BLE darüber hinaus in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen. (db)
stats