Gesamtquote für Biokraftstoffe schon ab 2008

1

Eine höhere Beimischung von Biokraftstoffen zu Mineralöldiesel und -benzin wird immer wahrscheinlicher. Bis zum Jahr 2015 könnte die Gesamtquote für Biosprit 12 Prozent betragen. Umweltminister Sigmar Gabriel legte Ende vergangener Woche einen Entwurf für eine Novelle des Immissionsschutzgesetzes vor. Darin soll der Anteil von Biokraftstoffen in den kommenden zwölf Jahren stufenweise auf 20 Prozent gesteigert werden. Derzeit liegen die Quoten für Diesel bei rund 5 Prozent, für Normalbenzin sind es rund 2 Prozent, berichtet die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. Von der Novelle des Bundesimmissionsschutzgesetzes wäre auch ein Teil des Biokraftstoffquotengesetzes betroffen, in dem bislang die Beimischungsquoten für Biokraftstoffe geregelt sind. Laut dem Entwurf soll schon ab 2008 und nicht wie geplant ab 2009 eine Gesamtquote für die Beimischung von Biokraftstoffquoten von 7 Prozent gelten und bis 2015 weiter steigen. Eine höhere Einzelquote für Biodiesel ist nicht mehr vorgesehen. Nur bei Bioethanol soll ab 2008 die Einzelquote auf 2,6 Prozent angehoben werden. (da)
stats