1

Mit der gestrigen Einigung im Vermittlungsausschuss zum Gesetz zur Umsetzung der Gemeinsamen Agrarpolitik wird die Agrarwende in ein Gesetz gegossen, freute sich Bundeslandwirtschaftsministerin Renate Künast auf einer Pressekonferenz heute in Berlin. Der Ausschuss habe sich auf den Beginn des Abschmelzens der Differenz von individuellen Betriebs- sowie Flächenprämien auf 90 Prozent im Jahr 2010 geeinigt; im folgenden Jahr werde der Abstand auf 70 Prozent und im Jahr 2012 auf 40 Prozent reduziert. 2013 seien bereits landeseinheitliche Flächenprämien zu zahlen. Ferner werde es keine Sonderregelung für die Milch geben, das Abschmelzen der Milchprämie erfolge im gleichen Zeitraum. Der Kürzungsbetrag zur Bildung einer nationalen Reserve werde ein Prozent betragen. Die Änderungen für die Tabak- und Hopfenanbauer durch das Gesetz zur Änderung des Betriebsprämiendurchführungsgesetzes würden in die allgemeine Agrarreform angepasst. (GH)
stats