1

Die Intervention von Getreide in Deutschland hat sich in dieser Saison deutlich abgeschwächt. Von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), Frankfurt a. M., wurden bis zum Montag lediglich 1,285 Mio. t Getreide unter Vertrag genommen, weniger als die Hälfte der Menge zum entsprechenden Vorjahreszeitpunkt. In Frankreich, dem in der Vergangenheit zweitbedeutendsten Land für die Getreideintervention in der EU, ist dagegen bis zum 4. Januar 2001 kein einziger Kontrakt abgeschlossen worden. Die Marktverhältnisse sprechen nicht für die Intervention. EU-weit sind erst 1,59 Mio. t Getreide angedient worden. Davon stammt die Hauptmenge aus Deutschland. Nur in Spanien wurden mit 313.000 t noch größere Mengen an die Interventionsstelle verkauft. Mehr zum Thema Getreideintervention lesen Sie in der heutigen Ausgabe der Agrarzeitung Ernährungsdienst. (UB)
stats