1

Die Getreidebestände in Deutschland präsentieren sich im Allgemeinen in einer guten bis sehr guten Verfassung. Vereinzelt gibt es Trockenschäden auf den leichten Böden. Überwiegend aber sorgte der Regen in den vergangenen Tagen für ein zügiges Heranreifen der Pflanzen. Mitunter wird durch die feuchte Witterung von einem erhöhten Pilzbefall gesprochen. Erwartet werden zum jetzigen Zeitpunkt hohe bis sehr hohe Erträge, wie eine Umfrage der Korrespondenten der Agrarzeitung Ernährungsdienst ergab. Die Einschätzung der Getreidebestände in den einzelnen Regionen können Sie in der heutigen Ausgabe der Agrarzeitung Ernährungsdienst nachlesen. (ED)
stats