1

Die städtische Hafengesellschaft Wolgast (WHG) rechnet in diesem Jahr mit einem ähnlichen Umschlagergebnis wie 2000. Während der Anteil von Baustoffen permanent zurückgehe, hielten die Getreidebe- und - entladungen den Hafen "weiter auf Kurs". Dies äußerte WHG-Prokurist, Christian Zoschke, gegenüber der Ostsee-Zeitung. Getreide mache jetzt 73 Prozent aller umgeschlagenen Güter aus. Momentan würden die Getreidelager unter anderem in Relzow, Demmin und Jarmen geräumt, um Platz für die neue Ernte zu schaffen. Im 1. Halbjahr 2001 machten 227 Schiffe in Wolgast fest, darunter auch solche mit Futtermitteln und Düngemitteln. (Bm)
stats